#3 „Was bedeutet euch eure Ehe?“

Es gibt keine zwei Ehepaare, deren gemeinsamer Weg identisch verläuft. Gibt es vielleicht trotzdem Werte, die man in verschiedenen Ehen gemeinsam ausmachen kann? Das SGB hat 4 Paar in ganz verschiedenen „Reifegraden“ ihrer Ehe deshalb dieselbe Frage gestellt.

 

Im September 2021 konnten wir unsere Silberhochzeit nachfeiern, auch wenn die 25 Jahre bereits im Mai 2020 vollendet waren. Beim Reflektieren unserer Ehe sind uns so viele Gedanken gekommen, dass wir sie hier in Stichpunkten weitergeben wollen:

  • ein aufeinander Einlassen ohne Rückfahrschein; das bedeute für uns zum einen Sicherheit und die Möglichkeit zur Entfaltung
  • gemeinsam Bibel lesen und beten
  • gemeinsam gestalten und sich dabei intensiver kennenlernen
  • dem anderen vertrauen
  • gemeinsam grau werden
  • im Gespräch bleiben
  • gemeinsam Jesus nachfolgen und dienen; Unser Trauspruch lautet: Ich aber und mein Haus, wir wollen dem HERRN dienen.
  • Ziele gemeinsam verfolgen
  • gemeinsam kämpfen, lachen, weinen, durch dick und dünn gehen bzw. sich tragen
  • Entscheidungen gemeinsam treffen
  • dem anderen Freiheiten gewähren
  • gegenseitig trösten und in den Arm nehmen
  • sich gegenseitig reiben und schleifen
  • dem andern vergeben und verzeihen
  • gemeinsam Grenzen erleben
  • sich gegenseitig ergänzen, unterstützen, anspornen, mahnen, kritisieren und helfen

 

Danke, Gott; nach 27 Jahren können wir nur staunen, wie wir zusammenpassen bzw. gewachsen sind und du uns so reich gesegnet hast! Wir wollen dir, unserem HERRN, weiterhin dienen!

 

Kristin und Andreas Gerlach, Netzschkau (verheiratet seit 1995)

 

 

 

Neugierig auf die anderen Inhalte des Heftes? HIER können Sie die aktuelle Ausgabe bestellen oder in älteren Heften stöbern.

 

Bildnachweis: StockSnap| pixabay.de