Ab September werden Micha und Mirjam Neumann die Hausleitung der Hüttstattmühle von ihren (Schwieger)Eltern übernehmen. Im Sächsischen Gemeinschaftsblatt stellen sie sich kurz vor.

„Wollt ihr euch nicht für die Hausleitung der Hüttstattmühle bewerben?“ – Zugegeben, dieser Gedanke schlummerte schon länger in uns. Und auch, wenn wir diese Frage öfter hörten, waren wir doch hin- und hergerissen. So ein Schritt bedeutet doch eine große Umstellung für die ganze Familie und ist eine riesengroße Herausforderung.

Für viele, die uns kennen, war der Gedanke allerdings gar nicht so abwegig. Immerhin habe ich schon sieben Jahre gemeinsam mit meinen Eltern in der „Hümü“ gelebt. Ich weiß gut, was an Gegebenheiten als neuer Hausvater so auf mich zukäme.

Richtig akut wurde diese Frage für uns trotzdem erst, als mein Vater uns ganz direkt fragte, ob wir uns nicht vorstellen könnten, die Hüttstattmühle zu übernehmen. Im Vertrauen auf Gott, dass ER die richtige Entscheidung trifft, haben wir uns also beworben.

Mirjam kennt die Hüttstattmühle noch aus Kindheitstagen. Seit unserer Hochzeit ist auch ihr die „Hümü“ immer mehr ans Herz gewachsen. Unsere Kinder Ronja-Elea (7) und Lydia-Marie (2) genießen die Zeit, wenn wir bei den Großeltern „im Wald“ zu Besuch sind. Wir sind alle sehr naturverbunden und finden die spezielle Lage der Hüttstattmühle prima.

Wir sind beide in der LKG aufgewachsen. Auch durch den hauptamtlichen Dienst unserer Väter sind wir eng mit dem Gemeinschaftsverband verbunden. Wir engagieren uns in der LKG Thum in der Kinderstunde oder im Bereich Musik. Dazu leite ich den gemeinsamen Posaunenchor. Dankbar sind wir für die Gaben, die uns Gott geschenkt hat und wollen diese gern zum Wohl der Hüttstattmühle einbringen.

Das ist unser Anliegen: Die Hüttstattmühle soll weiterhin ein Ort sein, wo Jung und Alt, Gäste und Mitarbeiter Gemeinschaft untereinander erleben können – und mit Gott, inmitten der von Ihm wunderbar geschaffenen Natur. Deshalb: Herzliche Einladung in die Hüttstattmühle!

 

Micha und Mirjam Neumann

 

Micha (38) ist staatlich geprüfter Techniker und arbeitet aktuell in der Qualitätssicherung im Bereich CNC-Zerspanung. Seine Eltern sind die aktuellen Hauseltern der „HüMü“, Gotthard und Helga Neumann.

Mirjam (36) ist Krankenschwester im Bereich Neurologie und häusliche Intensivpflege. Momentan ist sie in Elternzeit. Ihre Eltern sind Andreas (Gemeinschaftspastor) und Marion Geißler.

 

Neugierig auf die anderen Inhalte des Heftes? HIER können Sie die aktuelle Ausgabe bestellen oder in älteren Heften stöbern.

 

Bildnachweis: Archiv SGV