Seit einigen Wochen haben wir „7 Methoden zur Gestaltung einer gelungenen Bibelstunde“ in Form von schön gestalteten Karten in Chemnitz zwischengelagert. Eine echte Hilfe für ein Kernstück unserer Gemeinschaftsarbeit. Auf der Vorderseite finden sich die Rahmenbedingungen und die Materialien, auf der Rückseite ein detaillierter Ablauf für die jeweilige Methode.

Jeder Bezirk hat eine kleine Menge dieser Sets zur Delegiertenversammlung ausgehändigt bekommen. Alle anderen Begegnungen, die eine kostengünstige Verbreitung möglich gemacht hätten, fanden leider nicht statt.

Meine Vorstellung: Jeder, der in unserem Verband Bibelstunden hält, bekommt so ein Set von seinem Gemeinschaftspastor oder Bezirksleiter oder Gemeinschaftsleiter.

Wäre doch genial, meinen Mitarbeitern einen kleinen Gruß und ein kleines Dankeschön zusammen mit dem Kartenset zukommen zu lassen.

Also kommuniziert mit eurem Gemeinschaftspastor, mit der Geschäftsstelle in Chemnitz oder mit den Mitgliedern eures Bezirksvorstands:

Wer von euch hat die Kartensets zur Delegiertenversammlung mitgenommen?

Hat jemand die Möglichkeit z.B. auf dem Arbeitsweg in Chemnitz anzuhalten und eine entsprechende Anzahl mitzunehmen?

Wie könnt ihr die Kartensets in den nächsten Wochen verteilen?

Gerade jetzt wäre eine kleine „Mitarbeiteraufmerksamkeit“ und eine kleine „Mitarbeiterhilfe“ ein wertschätzender Ausdruck eines Verbandes, der verbindet.