„Prinz heiratet Prinzessin und sie lebten glücklich bis an ihr Ende …“ – Ehe und Familie sind wichtig für unsere Gesellschaft. Doch wo diese zum Maßstab für gelingendes Leben werden, bleiben Singles auf der Strecke. Viele Singles haben sich das nicht selbst ausgesucht.

Der Schneeberger Singlekreis ist seit seiner Gründung 1983 für viele zur Familie geworden. Wir sind ein offener Kreis: Jeder ist herzlich willkommen und darf sich bei uns wohlfühlen. Man wird mit seiner Person und Lebensgeschichte ernst genommen. Man findet Gleichgesinnte, mit denen man sich austauschen kann. Es entstehen Freundschaften, die sich auch außerhalb des Singlekreises zu Unternehmungen treffen, Geburtstage zusammen feiern oder den Heiligabend verbringen. Auch Ehemalige, die inzwischen verheiratet sind, kommen gern zu uns. Unser Singlekreis ist keine Heiratsvermittlung, aber eine Möglichkeit, dass Singles sich treffen, um Gott zu erleben und Gemeinschaft miteinander zu haben. Es kommen Ledige, Geschiedene, Verwitwete und Alleinerziehende aus allen sozialen Schichten und christlichen Gemeinden der Allianz – auch über die Grenzen von Sachsen hinaus. Viele von ihnen tragen in ihrer Gemeinde Verantwortung. Und es gibt Singles, die keiner Gemeinde angehören.

Monatlich treffen wir uns samstags in einer christlichen Gemeinde zum Abendessen und anschließendem biblischen Thema, den uns ein Pfarrer oder Gemeindepastor hält. Vorschläge für Orte und Referenten kommen aus unserem Singlekreis. Jeder kann seine Ideen einbringen. Ohne das Engagement von unseren Singles wäre unser Singlekreis nicht denkbar. Wenn sich der Veranstaltungsort für Wanderungen oder Besichtigungen eignet, treffen wir uns auch schon vorher. Silvester- und Wochenendrüstzeiten sowie Tagesausflüge stehen ebenfalls auf dem Programm. Weiß einer, wo eine christliche Veranstaltung stattfindet, gibt er diese Info im Singlekreis weiter.

Singles machen unterschiedliche Erfahrungen in ihren Gemeinden. Manche gehen zwischen den Ehepaaren und Familien unter. Andere fühlen sich gut aufgehoben und wertgeschätzt. Besonders in kleinen Dorfgemeinden, wo nur Ehepaare und Senioren sind, finden Singles oft keine Gesprächspartner.

Singles wollen angenommen und für voll genommen werden – so wie sie sind. Sie wollen, dass man sich auch für ihre Belange interessiert. Manchmal ist man etwas putzig, aber das sind andere auch.

 

www.schneeberger-singlekreis.de

 

Angela & Steffen Hennig

Klipphausen

 

Neugierig auf die anderen Inhalte des Heftes? HIER können Sie die aktuelle Ausgabe bestellen oder in älteren Heften stöbern.

 

Bildnachweis: privat