So betrifft uns auch die neue Allgemeinverordnung des Freistaats, die vom 18. Juli bis 31. August gültig ist. In dieser wird es ermöglicht, daß „[… in] Religionsgemeinschaften der Mindestabstand verringert werden [kann], soweit eine verpflichtende, datenschutzkonforme und datensparsame Kontaktnachverfolgung im Sinne von § 7 Absatz 1 Satz 4 bis 7 durchgeführt und geeignete Hygieneregelungen getroffen wurden.“

Das Hygienekonzept für die Arbeit der Posaunenchöre ist hier zu finden:

Hier finden Sie alle Online-Angebote des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes.