Rundschreiben vom 31. März 2021

Die neue Allgemeinverordnung des Freistaats ist vom 1. April bis 18. April 2021 gültig. Die Grundsätze der vorherigen Verordnung bleiben grundsätzlich bestehen. Eine Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht für Zusammenkünfte in Kirchen und bei der Religionsausübung. Weiterhin bleibt bestehen, dass die aufgestellten Hygienekonzepte von Kirchen und Religionsgemeinschaften an die besondere Infektionslage anzupassen sind. Die bisherigen Corona-Maßnahmen werden damit größtenteils fortgeführt. Grundsätze wie die Kontaktreduzierung haben weiterhin Bestand. Private Zusammenkünfte bleiben auf zwei Hausstände beschränkt, wobei insgesamt nicht mehr als fünf Personen zulässig sind. Kinder unter 15 Jahren werden dabei nicht mitgezählt.

Der Sächsische Gemeinschaftsverband online

Hier finden Sie alle Online-Angebote des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes.