Botschaften und aktuelle Informationen vom Team für Evangelisation

Haben wir’s begriffen?

Sie sind längst nicht aus der Mode gekommen. Briefe! Die Art Schreiben also, die Goethe für »das wichtigste Denkmal, das ein Mensch hinterlassen kann« hielt. Briefe haben den Lauf der Geschichte oder auch das Leben von Menschen verändert. Mal beinhalteten sie Bedeutendes, mal Belangloses, mal Amüsantes, mal Skurriles. Einige spiegeln das Schicksal von Menschen, andere […]

Nüchtern hinhören!

»Heilfasten«, nicht nur in der Fastenzeit, ist selbst unter Christen ein Renner. Fastenzeiten werden als Chancen für die Gesundheit angepriesen. Man gönnt sich eine »Luxus-Auszeit«, achtet und ehrt seinen eigenen Körper, bietet ihm Erholung, tankt neue Energie, um ins natürliche Strahlen zurückzufinden und seine innere Landkarte neu zu sortieren. So ähnlich kann man es in […]

»Verlassen Sie sich darauf!«

Ein unbedachtes Wort, eine lustige Bemerkung und schon steht man vor der Tür. Rausgeflogen! An der Kinokasse der deutliche Hinweis auf die Altersbeschränkung des Films und schon ist der Eintritt verwehrt. Ausgeschlossen! Der Job wäre der Richtige und dann die lapidare Rückmeldung: »Ihre Bewerbung konnte nicht berücksichtigt werden.« Abgelehnt! Der falsche Dresscode und schon hört […]

Weil Jesus auferstanden ist …

… hält keine Macht der Welt uns fest, ihm zu gehorchen, zu vertraun //: und mit an Gottes Welt zu baun. :// … so hat es Wolfgang Vorländer vor Jahren in einem Lied gedichtet. Der auferstandene Christus Jesus selbst hat der Christenheit einen klaren Auftrag gegeben: »Geht in die ganze Welt und verkündet der ganzen […]

Geliebt!

Der wohl längste Liebesbrief entstand im Jahre 1875 in Paris. Ein Maler schickte seiner Geliebten einen Brief, der 1.875.000-mal den Satz »ICH LIEBE DICH!« enthielt. Für jedes Kalenderjahr 1.000 Liebesbeteuerungen. Bei einer vorsichtigen Einschätzung – 14-mal pro Minute bei einem Arbeitstag von 8 Stunden – musste er etwa 280 Tage an diesem Liebesbrief arbeiten. Wenn […]

Das steht fest!

Jesus Christus spricht: Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen. (Mk. 13,31) Der griech. Philosoph Heraklit war der Meinung: »Es gibt nichts Dauerhaftes außer der Veränderung.« Und wenn wir unseren Alltag betrachten, dann scheint dieser ihm Recht zu geben. Was heute gilt hat morgen keinen Wert mehr. Alles in unserer Gesellschaft […]

Wenn Jesus nicht mehr »in« ist!

Im Land der Reformation ist Jesus Christus längst nicht mehr »in«, also zumindest bei der Mehrheit der Deutschen. Religion ist im Kommen, wenn die Meinungsumfragen Recht haben. »Ein wenig Dalai Lama, ein bisschen Marienwallfahrt, ein Schuss protestantischer Antiklerikalismus, ein großer Löffel Esoterik und drei Körnchen Hildegard von Bingen, angerichtet auf einem Salatblatt aus wir-haben-doch-alle-den-gleichen-Gott.«, so […]

Thesen zur Evangelisation (10)

Evangelisation ist auf Bekehrung aus und trotzdem ergebnisoffen. Der Glaube an Jesus Christus lässt sich nicht »machen«. Glaube ist unverfügbar und ein Geschenk des Heiligen Geistes. »Dass ein Mensch die Umkehr schafft, wirkt Gottes Kraft« heißt es in einem Lied von Dr. Theo Lehmann. Unsere Aufgabe ist es, das Wort Gottes weiterzusagen und die Einladung […]

Thesen zur Evangelisation (9)

Anerkennung kann Türen öffnen und schließen. Akzeptanz unserer Gemeinde und der Christen allgemein durch die politische Gemeinde, schafft Vertrauen, öffnet Türen und erweitert unsere Möglichkeiten. Mit dieser steigenden Akzeptanz kann auch ein Nachlassen der evangelistischen Bemühungen einhergehen. Mit der Weitergabe des Evangeliums, mit dem Ruf zu Umkehr machen wir uns nicht nur Freunde, sondern provozieren […]

Thesen zur Evangelisation (8)

Evangelisation braucht Mitarbeiter, die sich leidenschaftlich danach sehnen, dass andere Menschen Christen werden. Unser ganzes Engagement und unsere Gebete sind durchdrungen vom Wunsch, dass Menschen Christen werden (Apg. 26,29). Und dort wo Gottes Geist Türen öffnet, werden herzlich dazu einladen. Alles Einladen und Werben, die Gestaltung unserer Räume, Veranstaltungen und Evangelisationen bringt das zum Ausdruck. […]