Ausgewählte Artikel aus dem Sächsischen Gemeinschaftsblatt

„Mit Humor zu neuer Freude“.

Ein ungewöhnliches Ruhestandsprojekt.   Der Begriff „Ruhestand“ klingt vorrangig nach „Nichtstun“. Aber zumeist ist das Gegenteil richtig. Wolfram Börner aus Ansprung (Jahrgang 1949) hat sich in seinem Ruhestand einem besonderen Projekt gewidmet.   Zweisprachige Kinderzeit Mein Geburtshaus steht in Ansprung; ein kleines Dorf am Rand der großen Welt im Erzgebirge, wo ich mit meiner Frau […]

„Da braucht es mehr als deine Charmeoffensive!“

Mit diesem netten, aber bestimmten Satz hat er mich so gründlich abblitzen lassen, dass ich richtig schlucken muss. Aber Recht hat er, das muss ich zugeben. Trotzdem verstehe ich das nicht: Jeder weiß (oder hat zumindest schon mal gehört), dass man selbst und sein Glaube durch Mitmachen wächst. Sich einzubringen ist etwas Erfüllendes, von dem […]

„Auf Schatzsuche“

Der Feiertag – ein besonderer Tag   Eine echte Aufgabe Musste Gott wirklich meine „Freizeit“ und damit meine „Freiheit“ limitieren? Kann nicht jeder selbst herausfinden, was ihm schadet und was ihm dient? Stattdessen heißt es: „6 Tage sollst du deine Werke tun, am 7. ruh‘n“. Wie alle anderen Gebote ist das dritte eine „gute Gabe […]

Aus „Alpha“ wird in Glauchau „Beta“

Evangelisation wird meistens in Form von Veranstaltungen gedacht. Evangelisation ist jedoch viel mehr ein Lebensstil. Kommt es dann jedoch zu solch einer besagten Evangelisationsveranstaltung, merkt man dann, ob man auch den Lebensstil hat: Kann ich jemanden einladen? Oder merke ich, dass alle meine Bekanntschaften eine gemeindliche Anbindung haben? – Ich schreibe das sehr selbstkritisch, da […]