Anerkennung kann Türen öffnen und schließen.

Akzeptanz unserer Gemeinde und der Christen allgemein durch die politische Gemeinde, schafft Vertrauen, öffnet Türen und erweitert unsere Möglichkeiten.

Mit dieser steigenden Akzeptanz kann auch ein Nachlassen der evangelistischen Bemühungen einhergehen. Mit der Weitergabe des Evangeliums, mit dem Ruf zu Umkehr machen wir uns nicht nur Freunde, sondern provozieren auch Kritik und Ablehnung.

Anerkennung darf nicht zur Anpassung oder Verleugnung unseres Auftrags und unserer Botschaft von Jesus Christus führen.

Thesen zur Evangelisation (8)