Einträge von

,

Das steht fest!

Jesus Christus spricht: Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen. (Mk. 13,31) Der griech. Philosoph Heraklit war der Meinung: »Es gibt nichts Dauerhaftes außer der Veränderung.« Und wenn wir unseren Alltag betrachten, dann scheint dieser ihm Recht zu geben. Was heute gilt hat morgen keinen Wert mehr. Alles in unserer Gesellschaft […]

Wenn Jesus nicht mehr »in« ist!

Im Land der Reformation ist Jesus Christus längst nicht mehr »in«, also zumindest bei der Mehrheit der Deutschen. Religion ist im Kommen, wenn die Meinungsumfragen Recht haben. »Ein wenig Dalai Lama, ein bisschen Marienwallfahrt, ein Schuss protestantischer Antiklerikalismus, ein großer Löffel Esoterik und drei Körnchen Hildegard von Bingen, angerichtet auf einem Salatblatt aus wir-haben-doch-alle-den-gleichen-Gott.«, so […]

Thesen zur Evangelisation (10)

Evangelisation ist auf Bekehrung aus und trotzdem ergebnisoffen. Der Glaube an Jesus Christus lässt sich nicht »machen«. Glaube ist unverfügbar und ein Geschenk des Heiligen Geistes. »Dass ein Mensch die Umkehr schafft, wirkt Gottes Kraft« heißt es in einem Lied von Dr. Theo Lehmann. Unsere Aufgabe ist es, das Wort Gottes weiterzusagen und die Einladung […]

Thesen zur Evangelisation (9)

Anerkennung kann Türen öffnen und schließen. Akzeptanz unserer Gemeinde und der Christen allgemein durch die politische Gemeinde, schafft Vertrauen, öffnet Türen und erweitert unsere Möglichkeiten. Mit dieser steigenden Akzeptanz kann auch ein Nachlassen der evangelistischen Bemühungen einhergehen. Mit der Weitergabe des Evangeliums, mit dem Ruf zu Umkehr machen wir uns nicht nur Freunde, sondern provozieren […]

Thesen zur Evangelisation (8)

Evangelisation braucht Mitarbeiter, die sich leidenschaftlich danach sehnen, dass andere Menschen Christen werden. Unser ganzes Engagement und unsere Gebete sind durchdrungen vom Wunsch, dass Menschen Christen werden (Apg. 26,29). Und dort wo Gottes Geist Türen öffnet, werden herzlich dazu einladen. Alles Einladen und Werben, die Gestaltung unserer Räume, Veranstaltungen und Evangelisationen bringt das zum Ausdruck. […]

Ohrwürmer

»Ohrwürmer« Die Menschen sind zu Hause. Genügend Zeit für die Familie, zum Lesen, Musik zu hören, nachzudenken und sich zu erinnern. Nicht schlecht, wenn man mal »runterfahren« kann. Soweit so gut. Aber einige können es nicht dabei belassen. Sie müssen sofort andere an ihren »Entdeckungen« teilhaben lassen. Und dann veröffentlichen sie in den sozialen Netzwerken: […]

Thesen zur Evangelisation (7)

Wenn Menschen ohne Jesus Christus in Ewigkeit verloren gehen, braucht es Evangelisation als Gottes Einladung zum Leben. Bei der Verkündigung des Wortes Gottes geht es um Lösung praktischer Lebensfragen, vor allem aber, um Erlösung von Sünde, Tod und Teufel. Wo es nur um Lösung und nicht mehr um Erlösung geht, da geht der Evangelisation auf […]

Thesen zur Evangelisation (6)

(6) Evangelisation sollte vom »Außergewöhnlichen« zum »Alltäglichen« werden. Immer wiederkehrende Evangelisationswochen gehören zur guten »Tradition« einer Gemeinde. Die gute Nachricht von Jesus Christus so zu predigen, dass Menschen in eine Entscheidungssituation kommen können, ist Ziel aller Verkündigung und (Veranstaltungs-)Evangelisation konzentriert sich besonders darauf. Die Einladung zur Umkehr und zu einem neuen Leben mit Jesus Christus […]

Thesen zur Evangelisation (5)

Wir brauchen »Mission über den Gartenzaun« (Alltagsevangelisation) und Veranstaltungsevangelisation. Beide »Formate« finden sich im Neuen Testament als Möglichkeiten der Evangeliumsweitergabe – des Zeugnisses für den gekreuzigten und auferstandenen Christus Jesus. Veranstaltungsevangelisation, so hört man, sei nicht mehr zeitgemäß. Aber gibt es dann wirklich, sozusagen als Ersatz, die »Mission über den Gartenzaun«? Beides soll gelebte Praxis […]

Thesen zur Evangelisation (4)

Kritik, Misserfolge, enttäuschende Erfahrungen hindern uns, Evangelisation als Herausforderung anzunehmen. Manchmal bekommt man den Eindruck, dass die Kritik an Evangelisation oder die [scheinbar!] »erlebte Erfolglosigkeit« gerade darum gern gepflegt wird, um sich der Herausforderung nicht zu stellen. Bedürfen die Erwartungen, die an Evangelisation & Evangelisten gestellt werden, einer Korrektur? Die oft zitierte »kleine Kraft« der […]